Die Gerüchte gibt es bereits seit Jahren, nun ist es gewiss: Ab Dezember ist der alkoholfreie Whiskey „Arkay“ einer gleichnamigen amerikanischen Firma in britischen Supermärkten erhältlich. Der Preis pro Flasche „Halal Whiskey“ beträgt rund 13 Euro. Unternehmenschefin Sylvie Grattagliano glaubt mit ihrem Produkt die Alkoholsucht von Abhängigen zu bekämpfen. Ähnliche Töne kommen vom britischen Muslimrat, der größten islamischen Vereinigung auf der Insel.

„MuslimInnen, die Alkohol trinken, könnten womöglich davon loskommen. Andere wiederum werden wohl kaum beginnen, Whiskey zu trinken, egal ob dieser halal ist oder nicht“, sagt Vorstandsmitglied Talha Ahmad in einem Interview mit dem TV-Sender Al Arabiya.

Laut Eigendarstellung hilft die Firma Arkay jährlich zahlreichen alkoholkranken Menschen. Bereits 2011 tauchten erste Medienberichte über den islamisch-konformen Whiskey auf. Die angebliche Halal-Zertifizierung wurde kurz danach dementiert.