Salam Neighbour“ ist ein mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm über das Leben syrischer Flüchtlinge in Jordanien.

Zach Ingrasci und Chris Temple sind die ersten Filmemacher, die Zutritt zu Za’tari erhielten. Das jordanische Flüchtlingscamp gilt mit rund 80,000 BewohnerInnen als das zweitgrößte der Welt. Die beiden US-Amerikaner verbrachten mehr als zwei Monate in den Zelten, um das Leben vor Ort zu dokumentieren.

Preisgekrönte Filmdoku

Ziel der Produzenten ist es, die flüchtenden Menschen als Individuen mit eigenen Träumen, Hoffnungen und den schwierigen Herausforderungen zu porträtieren.

Der Film zeigt das alltägliche Leben innerhalb des Flüchtlingscamps, einerseits aus der Perspektive der beiden Produzenten und andererseits aus der ihrer Nachbarn selbst. Die Protagonisten erzählen über ihre Flucht aus der Heimat, den traumatischen Erlebnissen und wie sie versuchen ein neues Leben in einem neuen Land aufzubauen. Die Doku kann auf iTunesVIMEO und Netflix abgerufen werden.

Autorin: Salme Taha Ali Mohamed